Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Benutzeravatar
oli772
Beiträge: 301
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 16:32
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 12347
Modell: DP04
Wohnort: Burgthann

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von oli772 » So 10. Mär 2019, 18:21

Respekt! ich weis was da für arbeit drin steckt. das wichtigste ist immer der erste schritt, nur so geht´s voran^^
hast nen tollen job gemacht :daumen:
Grüßlä aus lebkoungcity

Scharz Matt is bund genug!

CBR 600 F , Transalp , CBF 1000 , XT 1200 ZE

Yeti
Beiträge: 1514
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Yeti » So 10. Mär 2019, 20:52

Aua aua, es wird ja immer doller :roll: : Ein Original-Handschützer der :xt12: wiegt (samt grünem Streifen) 140 Gramm (einhundertvierzig) .
Schwenker-Markus hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 16:38
...je ein knappes Kilo, bzw. je etwa 0.3 kg mehr, als das Original
"Je etwa 0,3 kg mehr als das Original", das wären nach meiner Wägung und Rechnung je Seite 0,440 kg :!: .

Gruß, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 369
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Schwenker-Markus » So 10. Mär 2019, 21:04

Yeti hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 20:52
Aua aua, es wird ja immer doller : Ein Original-Handschützer der wiegt (samt grünem Streifen) 140 Gramm (einhundertvierzig) .
Soeben gewogen, ohne grünen Streifen: 222 g :denker:
Das Blechteil, nun auch gewogen; noch ohne Farbe: 853 g
853 g minus 222 g = 631 g :hirn:

Gut, mein Fehler. 1262 g mehr auf dem Vorderrad ist beim Schwenker aber kein Nachteil :engel: .
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Yeti
Beiträge: 1514
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51800
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Yeti » So 10. Mär 2019, 21:18

Schwenker-Markus hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 21:04
Soeben gewogen, ohne grünen Streifen: 222 g :denker:
Ich stelle meinen Handschützer gerne zum Wiegen zur Verfügung.

Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 369
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Schwenker-Markus » So 10. Mär 2019, 21:27

Yeti hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 21:18
Ich stelle meinen Handschützer gerne zum Wiegen zur Verfügung.
Nicht nötig: meine sind schon abgeschraubt :engel: . 1:1 kann man's eh nicht vergleichen, bzw. teilweise kann ich das Mehrgewicht beim Endgewicht kompensieren :daumen: . Ich kann auch 2 Wochen kein :weissbier: trinken und 2x eine halbe Stunde joggen, dann habe ich 3 kg weniger auf den Rippen :streicheln: .

Und wie gesagt:
Schwenker-Markus hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 21:04
1262 g mehr auf dem Vorderrad ist beim Schwenker aber kein Nachteil
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 369
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Schwenker-Markus » Fr 15. Mär 2019, 19:01

Handschützer sind nun beim Lackierer und legen da noch einige Gramm zu.
E8E3736A-7752-4751-8F76-7FA91F0703B1.jpeg
Verspachtelt und verschliffen
Dateianhänge
6DAAF869-9B62-4A51-A634-65E1308B103F.jpeg
Innen
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
hippie
Beiträge: 25
Registriert: So 11. Nov 2018, 18:34
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 23000
Modell: DP01
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von hippie » Sa 16. Mär 2019, 11:02

Moinsen
sieht bestimmt schick aus wenn fertig und ist bestimmt auch sehr stabil, aber...

ich hätte damit richtig Angst vor einer Amputation beidseitig direkt am Handgelenk.
Also im ungünstigen Fall des Abstiegs nach vorn - Auffahrunfall soll gar nicht so selten sein.
Aber vermutlich denk ich nur zu pessimistisch.
Ich möchte dir deine Arbeit nicht madig machen, ist wirklich toll gemacht und ich weis wieviel Schweiß in sowas steckt.
Überdenken würd' ich's trotzdem nochmal.

Gruß
Hippie
Yamaha XT1200Z, Honda Africa Twin, Moto Guzzi Mille GT

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 369
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Schwenker-Markus » Sa 16. Mär 2019, 15:08

hippie hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 11:02
ich hätte damit richtig Angst vor einer Amputation beidseitig direkt am Handgelenk.
Also im ungünstigen Fall des Abstiegs nach vorn - Auffahrunfall soll gar nicht so selten sein.
Diese Überlegungen habe ich mir natürlich auch gemacht :denker: . Wie ich selber beim unfreiwillig Absteigen vor zwei Jahren die Erfahrung gemacht habe, sind die Originalen im Falle eines Falles überhaupt nicht flauschig :kotz: . Ich habe mir auch überlegt, ob ich die Verschraubungen als Sollbruchstellen ausführen soll, damit die Handschützer im schlimmsten Fall einfach wegfliegen. Letztlich habe ich sie so geformt, wie ich glaube das sich das Verletzungsrisiko in Grenzen hält :engel: .
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
varabike
Beiträge: 807
Registriert: So 11. Sep 2011, 10:25
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 37200
Modell: DP04
Wohnort: Brandenburg

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von varabike » Sa 16. Mär 2019, 15:14

Als Alternative könnte man die Metallhandschützer als Muster nehmen und welche aus Kunststoff im 3D Druck herstellen. Ein Bekannter von mir macht sowas. Bei Interesse könnte ich einen Kontakt herstellen.
Beste Grüße

Volker


Prima 5S, RD80LC2, XL250R, TDM850, R1100RS, 2 x XL1000V, XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 369
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 36000
Modell: DP04
Wohnort: CH-Ennetmoos

Re: Magura Lenker mit Eigenbau-Handschutz

Beitrag von Schwenker-Markus » Sa 16. Mär 2019, 18:56

varabike hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 15:14
Als Alternative könnte man die Metallhandschützer als Muster nehmen und welche aus Kunststoff im 3D Druck herstellen. Ein Bekannter von mir macht sowas. Bei Interesse könnte ich einen Kontakt herstellen.
3D-Druck war mein erster Gedanke. Leider habe ich niemand gefunden, der mir die Daten dazu erstellt :shock: . Der zweite Gedanke war Polyestern; das erstellen der Form erschien mir aber zu aufwändig :o . Da ich mal Metallbauer gelernt habe, war die Stahl-Variante am praktikabelsten :daumen: . Vorallem auch, weil man die Dinger nach jedem Arbeitsschritt dranhalten konnte und allenfalls korrigieren, wenn es nicht passt. Wenn ich nun so überlege, hätte man nun vor dem Lackieren mit den Stahl-Dingern eine Positiv-Form fürs Polyestern machen können :denker: .
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Antworten

Zurück zu „Lenker“