BOOSTER PLUG

Antworten
Benutzeravatar
Elephant
Beiträge: 99
Registriert: Do 28. Jul 2016, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 37580
Modell: DP04
Wohnort: Am südlichen Rande des Ruhrgebiets

BOOSTER PLUG

Beitrag von Elephant » Mi 24. Okt 2018, 08:03

"Ich hätte da gern mal eine Fräge..."

Hat jemand Erfahrung mit BOOSTER PLUG ?

Nachdem ich einige Jahre und einige tausend Kilometer mit einer absolut fein, von YAMAHA Voiges, abgestimmten FJR 1300 unterwegs gewesen bin, habe ich mir beim Umstieg auf die :xt12: nicht viel dabei gedacht, als ich dann plötzlich auf einem eher ruppigen 2 Zylinder unterwegs war.

"Es ist ja eine Enduro."

Die perfekte Entschuldigung für ruppiges Fahrverhalten (und auch für ein dreckiges Moped.)
Einmal in Bewegung geht´s ja auch.
Nur wenn man weiß, wie genial sich so ein Einspritzmotor abstimmen lässt, wirft das die ein oder andere Frage nach mehr Laufkultur auf.

Allerdings sind die Kosten für eine ordentliche Abstimmung auch nicht gerade gering.
Da schlägt ein PowerCommander erst mal schon ordentlich zu Buche.
Dann würde man natürlich auch vorher alle Veränderungen (ECU, Auspuff, Luftfilter etc.) vornehmen, um dann, am Ende, eine ordentliche Abstimmung auf dem Rollenprüfstand vorzunehmen.

Da klingt BOOSTER PLUG gut und günstig.

Für mehr Infos: https://www.boosterplug.com/shop/booste ... -491p.html

Also: Hat jemand Erfahrung mit BOOSTER PLUG ?
Auf der Straße gibt es nichts zu gewinnen.

uli
Beiträge: 174
Registriert: So 22. Mär 2015, 15:56

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von uli » Mi 24. Okt 2018, 08:56

Ich habe keine Erfahrung damit, aber wenn ich die "How it works"-Seite lese, glaube ich, dass das nicht viel taugen kann. Das Gerät gaukelt der ECU andere Temperaturen der Ansaugluft vor, damit etwas mehr Sprit eingespritzt wird. Dabei scheint es die Pseudo-Temperatur so zu berechnen, dass die zusätzlich eingespritzte Spritmenge über den Temperaturverlauf halbwegs konstant bleibt. Dafür scheint der zusätzliche NTC (Temp.-Sensor mit negativem Temp-Koeffiezient) zuständig zu sein.

So habe ich das jedenfalls verstanden. Das klingt wirklich nicht sonderlich nach professionellem Tuning. Ich würde die Finger davon lassen.

Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung.
Jetzt noch vernünftig zu werden, ist auch zu spät.

Udo-IT
Beiträge: 187
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 06:37
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 20000
Modell: DP04
Kontaktdaten:

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von Udo-IT » Mi 24. Okt 2018, 09:38

Das ist Geldschneiderei. Ich gehe davon aus, dass der Fühler ins leere geht, da sie ja schreiben, im Display werden immer 20 Grad weniger angezeigt, selbe Ergebnis kannst du mit einem 1 Cent Widerstand bzw. Poti erreichen. Da immer kalte Witterung vorgegaukelt wird.
Google mal ein bischen, da gibts einige die sowas mal geröngt haben.
Die Faker wissen schon, warum sie die Teile vergiessen.
Ich würde mich gern mit Ihnen auf geistiger Ebene duellieren, aber wie ich merke sind Sie unbewaffnet.

Benutzeravatar
Nix-GS
Beiträge: 364
Registriert: Do 12. Nov 2015, 07:10
Skype: tnavbutton
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 38800
Modell: DP01
Wohnort: Nürtingen

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von Nix-GS » Mi 24. Okt 2018, 11:41

Ulf Penner hat mal mit einer GS ein Widerstandstunig getestet. Dabei hat er mit einem 10kOhm-Widerstand anscheinend positive Ergebnisse erzielt. Google mal mit "Widerstandstuning BMW R 1200 GS", da kannst das dann nachlesen.
Ob es der BoosterPlug bringt? Keine Ahnung. Habe selbst den PC5 mit O2-Optimizer drin und bin zufrieden :)

Grüßle

Detlef
Solo Mofa, Zündapp KS50 SS + WC, Honda 550 F1, Yamaha XT 550, BMW R 100 RT, -20 Jahre nix-, Yamaha XJR 1300, Aprilia ETV 1000 CapoNord, Yamaha XT 1200 Z (DP01)

Obelix
Beiträge: 257
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 15:30
Wohnort: Zwischen den Meeren !

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von Obelix » Mi 24. Okt 2018, 15:18

Moin!

Ich habe den BoosterPlug an meiner Ducati Scrambler 800, es bringt etwas, ist mit einer Prüfstandsabstimmung aber nicht zu vergleichen!

Mit Rexxer bin ich zweimal teuer auf die Schnauze gefallen, darum habe ich mich für diese schnelle und einfache Lösung entschieden, manchmal etwas doof, dass die T-Anzeige falsch anzeigt, aber geschenkt!
Bei der Ducati Multistrada soll die Anzeige der T wohl stimmen, da die AussenT an einem anderen Punkt abgenommen wird, diese Info aber nur unter Vorbehalt!

Was das Problem des TE angeht: Da wird Dir ein Boosterplug eher nicht helfen, wenn überhaupt eine Prüfstandsabstimmung! Ich denke aber, so ein 2-Zylinder mit auch noch 270 Grad Hubzapfenversatz ist eher nichts für Dich, Du bist R4-verwöhnt!
Genauso würde einem eingefleischten V2- oder 270Grad - Fahrer ein R4 mittelfristig zu langweilig werden, da kann man dann auch nicht zaubern!

Richtig wild und unwirsch wird die XT 1200 vor allem, wenn man mit dem Gas spielt, da verschluckt sie sich gerne - war jedenfalls bei meiner First Edition so!

Die neueren KTM-V2 sollen ziemlich sahnig laufen, denke selbst das wird Dir nicht reichen!

Gruß, Obelix!
Ducati Scrambler Flat Track Pro . . .

Benutzeravatar
Elephant
Beiträge: 99
Registriert: Do 28. Jul 2016, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 37580
Modell: DP04
Wohnort: Am südlichen Rande des Ruhrgebiets

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von Elephant » Do 25. Okt 2018, 12:12

Obelix hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 15:18

.... Ich denke aber, so ein 2-Zylinder mit auch noch 270 Grad Hubzapfenversatz ist eher nichts für Dich, Du bist R4-verwöhnt!
Genauso würde einem eingefleischten V2- oder 270Grad - Fahrer ein R4 mittelfristig zu langweilig werden, da kann man dann auch nicht zaubern!

Richtig wild und unwirsch wird die XT 1200 vor allem, wenn man mit dem Gas spielt, da verschluckt sie sich gerne - war jedenfalls bei meiner First Edition so!

Die neueren KTM-V2 sollen ziemlich sahnig laufen, denke selbst das wird Dir nicht reichen!

Gruß, Obelix!
Ich bin ca. 10.000 km pro Saison mit der :xt12: gefahren.
... und ich finde sie schon toll.
Irgendwie ist sie die "Eierlegendewollmilchsau".

Zu meinen Gewohnheiten zählen momentan ...

Duke 690 R
Harley 48
:xt12:
XJR 1300 SP
... und seit gestern YAMAHA MT09 (RN43) in Night Fluo

It´s not what you ride, it´s how you ride it. ;)


Aber Du liegst schon richtig.
Die meisten Motorrad Kilometer habe ich mit Hubraum starken R4 auf die Straße gezaubert.



An dieser Stelle D A N K E für alle Infos zum Booster Plug.

Geld was ich nicht ausgeben werde.
Auf der Straße gibt es nichts zu gewinnen.

Maddogwerner
Beiträge: 18
Registriert: Mi 26. Okt 2011, 12:54
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 50000
Wohnort: Singapore

Re: BOOSTER PLUG

Beitrag von Maddogwerner » So 17. Mär 2019, 02:26

Ich habe einen Booster Plug seit ueber 40'000km drin da der Motor sehr ruppig lief und oft abstarb beim Gas aufmachen an der Ampel. Der Unterschied nach dem Einbau ist fuer mich deutlich und ist keine Einbildung. Wuerde das Ding bei einem anderen Moped mit aenlichen Laufproblemen sofort wieder einbauen.
DT125MX, XV 750S, FJ1100, XRV 750, HD XLH 1100, HD FLSTF 1340 (1990), XTZ 750, HD FLSTF 1340 (1995), DL 1000, HD FXDF, XT 1200Z (2014), KTM 990 SMT, XT 1200Z (2016)

Antworten

Zurück zu „Elektrik & Elektronik“