XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Yeti
Beiträge: 1459
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 51200
Modell: DP01
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Yeti » Di 23. Jan 2018, 23:54

Franki hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 10:48
Ein bestimmtes Maß an Konzentration gehört beim Motorradfahren dazu
Völlig richtig, ich sage sogar ein hohes Maß ! Ich habe aber mal im Zusammenhang mit dem multi-tasking-Geschwätz gelesen, daß dieses deshalb Unsinn sei, weil das menschliche Bewußtsein immer nur einen Inhalt hat. Das heißt in unserem Fall wenn ich mich nach dem Abbiegen auf die Verkehrssituation in dieser Straße konzentriere, dann denke ich nicht mehr an den Blinker. Drum wird
Yeti hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 16:21
in dem Augenblick, wenn ich das Mopped umlege, der Blinker geschlossen
Gute Nacht, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z

Obelix
Beiträge: 225
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 15:30
Wohnort: Zwischen den Meeren !

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Obelix » Di 20. Feb 2018, 13:11

Moin!

Ich habe mir mal die AT Adventure Sports angesehen - sehr schönes Motorrad!

Eine AT aus 2017 mit DCT bin ich kurz Probe gefahren - wenn man über 30 Jahre Schalter fährt beim Motorrad, schon gewöhnungsbedürftig. Gerade beim sehr langsamen fahren geht es mit schleifender Kupplung besser. Ich habe aber gelesen, man soll beim Schleichen mit der Hinterradbremse regulieren, und an das DCT gewöhnt man sich sehr schnell.

Kann ich mir auch vorstellen, denn wieviele schwärmen con Bilpper oder Quickshifter beim Motorrad. Was mich trotzdem immer gewundert hat, warum soooo viele unbedingt einen Blipper (hoch/runter schalten ohne Kupplung) unbeding haben wollen, weil das dür mich eigentlich kein Motorradfahren mehr ist.

Denn diese ganze Fraktion müsste ja vom DCT schwärmen, dort kann man auch manuell hoch/runter schalten ohne Automatik.

In der Stadt oder in stressigen Fahrsituationen stelle ich mir so ein DCT schon ganz geil vor !

Der Motor der 2018er AT wurde überarbeitet, soll jetzt spritziger ans Gas gehen, ich meine 300 gr. weniger Schwungmasse und andere Maßnahmen.

Der Dauertester der MOTORRAD ist in der aktuellen Ausgabe 05/18 zerlegt worden - viele Teile nach 50.000 Km fast in Neuzustand - das ist schon ein Hammer.

Die AT 2017 läuft kräfteschonend und wenig spektakulär, darum wirkt sie oft bissl langweilig, aber ein NasenbohrerMotorrad ist das nicht. Die Sitzposition ist ungewöhnlich hoch, schon komisch, denke Gewöhnungssache !

Mit dem DCT merkt man kaum, wie schnell man über dem Limit ist, das geht ratzifatzi.

Und ja, man kann sagen, dass man die XT und die AT nicht miteinander vergleichen kann, aber wenn man die PS-Bolzen wie KTM oder Ducati heranzieht, dann sind die XT und AT motormäßig entspannte Reiseenduros, die einem nichts auferlegen, sondern eher wie ein gutmütiger Buddha ! Ohmmmmm . . .

Die R1200GS liegt genau dazwischen, darum verkauft die sich so gut!

Grundsätzlch wird die AT in Tests fast immer mit den 800er , Tiger und BMW verglichen - hinkt auch - meine Meinung !

Bei 1000PS gibts n Geländevergleich zwischen der AT (95PS) und der KTM 1090 (125PS). Fazit der beiden Fahrer: Für die Jungen, die mehr Unterhaltungswert wollen, die KTM, dür die Älteren, die die Eier nicht mehr raushängen lassen müssen, die AT - mehmen sich beide nichts im Gelände, die KTM verkauft ihre Leistung nur interessanter !

Ich denke auch, das kann man auf die Straße übertragen.

Zwei Personen und Gepäck, die XT, auf jeden Fall, Solofahrer müssen sich entscheiden.

Vom Motorlauf interessanter, die XT, gleichmäßiger und noch unspektakulärer, die AT. Mit DCT noch unspektakulärer! Fast schon langweilig.

Und da ich gerade vor der Entscheidung stehe, AT Adventure Sports, oder wieder ne XT, oder die fordernde Multistrada Enduro, oute ich mich mal als hin- und hergerissen!
Presilich nehmen sie sich fast nichts, da die Multi Enduro mit wenig Km verschleudert werden, also alle so um die 15 Mille ! Die XT und die AT wären dann nagelneu, die XT eher die Günstigere.
Da ich auf Honda groß geworden bin, reizt mich die AT Adventure Sports, auch und gerade die Farbgebung, extrem !

Gruß, Obelix !
Ducati Scrambler Flat Track Pro . . .

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 81000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von ila » Di 20. Feb 2018, 15:24

Obelix hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 13:11
......
Kann ich mir auch vorstellen, denn wieviele schwärmen con Bilpper oder Quickshifter beim Motorrad. Was mich trotzdem immer gewundert hat, warum soooo viele unbedingt einen Blipper (hoch/runter schalten ohne Kupplung) unbeding haben wollen, weil das dür mich eigentlich kein Motorradfahren mehr ist.

......
Gruß, Obelix !
Dann wird der Herr Asterix dem Hr. Obelix das mal kurz erklären :-)

Es gibt Leute (so wie mich), die sind als Kind nicht in den Zaubertrank gefallen und haben mitunter durch Gelenk-/Bänder-Verschleiss oder von Natur aus "schwächerer Handgelenke" das Problem, die Kupplung (über längere Zeiträume) wiederholend zu ziehen. Das hat im übrigen nichts mit Kraft zu tun -> wenn mehr Kraft da ist, als das Gelenk "verkraften kann", ist das unschön. Ich kann im Prinzip mit meiner Fingerkraft das Gelenk aus der Gelenkpfanne ziehen. D. h. für mich, wenn ich mit meinem Quickshifter an der XT beim Pässewedeln nur noch 50% der Gangwechsel mit Kupplung machen muss und die Kupplung durch etwas Customizing noch leichter funktioniert, ist das eine grosse Hilfe und Erleichterung. Somit kann ich dann am anderen Tag oder mehrere Tage hintereinander auch noch schmerzfrei fahren... oder mit dem Stefan als Guide in seiner Truppe mehrere Tage beim Hifako folgen. Ich habe schon mehrtägige Motorradtouren gehabt, bei denen ich auf der Heimfahrt nicht mehr schalten konnte -> nicht gut :daumen_ab: .....
Ich stand vor 2 Jahren vor der Entscheidung, ob ich was mit DSG haben muss oder nicht - denn aufs Moppedfahren zu verzichten, kommt nicht in Frage. Denn bevor ich ganz verzichte, nehme ich solche Hilfsmittel gerne in Anspruch. Aktuell geht es auf der XT noch bzw. wieder besser/gut.... Ich tue von meiner Seite gesundheitlich alles dafür, dass es auch weiter geht... aber wenn es nicht mehr geht, werde ich um DSG nicht herumkommen.

Wollen wir hoffen, dass uns nicht der Himmel auf den Kopf fällt :-)

Gruss Asterix (was ohne Quatsch auf der Arbeit mein Spitzname ist, nur der Hr. Obelix ist dort ein Anderer :-) )
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 789
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 60670
Modell: DP01
Wohnort: 82256

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Franki » Di 20. Feb 2018, 17:12

Obelix hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 13:11
[...] ... reizt mich die AT Adventure Sports, auch und gerade die Farbgebung, extrem !
Moin Obelix,
das kann ich gut verstehen :sonne:
P1000419.JPG
Aber: fährt man mit so einem schicken Gerät, zudem mit weißem Rahmen, durch jegliches Wetter, jede Straße, und auch mal abseits davon? Das kann ich mir bei der Adventure Sports kaum vorstellen... :denker:

Viel Spaß, schöne Grüße
Frank

Obelix
Beiträge: 225
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 15:30
Wohnort: Zwischen den Meeren !

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Obelix » Di 20. Feb 2018, 17:49

Moin!

Nee, Gelände würde nur im Urlaub gehen, hier bei uns stehst schon in der Zeitung, wenn Du mal mit dem Mountainbike im Wald fährst !
Kurort!
Also grundsätzlich wird sie nicht fürs Gelände benötigt, müsste man im Urlaub mal machen, könnte sein, dass man da Blut leckt. Abgeneigt bin ich dem nicht !

ila: Völlig verständlich, wenn man Probleme mit den Handgelenken hat. Viele fahren aber Blipper oder Quickschifter am Reisegerät, weil sie dann bequemer unterwegs sind, was das Schalten angeht. Ich denke, dass wir Motorradfahrer da eh in den nächsen Jahren umdenken werden, spätestens wenn die E-Motoren kommen sollten.

Nun frage ich mich, ob das noch Motorradfahren ist, auf so nem Automatikgaul !?!

Bei einem Roller finde ich absolut perfekt, bei einem Motorrad ist es im Hirnkaschtl noch nich angekommen bei mir.

Es geht ja nicht nur primär ums DCT, sondern auch um die Motorräder überhaupt, die Ansichten zum DCT sind sowieso sehr vielschichtig.

Gruß, Obelix !
Ducati Scrambler Flat Track Pro . . .

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4382
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 59700
Modell: DP04
Wohnort: Grevenbroich

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Helmut » Di 20. Feb 2018, 17:52

ila hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 15:24


Gruss Asterix (was ohne Quatsch auf der Arbeit mein Spitzname ist......
:denker: Eieiei, wenn dass die Hifako-Gemeinde liest. :kurze:
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)

Gruß Helmut

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 81000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von ila » Di 20. Feb 2018, 18:31

Helmut hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 17:52
ila hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 15:24


Gruss Asterix (was ohne Quatsch auf der Arbeit mein Spitzname ist......
:denker: Eieiei, wenn dass die Hifako-Gemeinde liest. :kurze:
Upsiee :-).... zu spät....
First Edition, Blau-Silber

Obelix
Beiträge: 225
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 15:30
Wohnort: Zwischen den Meeren !

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Obelix » Di 20. Feb 2018, 19:00

ila: Den hast jetzt weg ! :klatsch:

Gruß, Lupo ! :bier:
Ducati Scrambler Flat Track Pro . . .

Benutzeravatar
ila
Beiträge: 1661
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 06:44
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 81000
Modell: DP01
Wohnort: bei Landshut

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von ila » Di 20. Feb 2018, 21:11

:lol: :lol: :lol: :lol:
First Edition, Blau-Silber

Benutzeravatar
Rainer58
Beiträge: 115
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 18:42
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 21000
Modell: DP01
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: XT 1200 ZE vs. Africa Twin

Beitrag von Rainer58 » Mi 21. Feb 2018, 17:32

:denker: :denker: Gruss Asterix (was ohne Quatsch auf der Arbeit mein Spitzname ist......


:denker: Eieiei, wenn dass die Hifako-Gemeinde liest. :kurze:


Was denn?? :denker: ich hab nix gelesen.
Grüsse :winken:
BMW R25/2,Suzuki GSX 400,Honda CX 500,Yamaha XJ 650,Yamaha TR1,Yamaha XT 600 Tenere,BMW R100R,Yamaha XT1200Z
Es gibt nix beseres als was gutes

Antworten

Zurück zu „XT1200Z in der Presse“