Hinterrad Bremse ohne Funktion

Antworten
Hektik
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Apr 2020, 13:18
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 28000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Hektik »

Hallo,

ich habe heute durch eine Gefahrenbremsung bemerkt, dass die Hinterradbremse voll durch getreten werden kann, ohne das was passiert.

Bremsbehälter ist voll und auch sonst nix zusehen.

Kennt jemand das Problem?

Danke
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 551
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 42115
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 92260

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Reinhard »

Hallo Hektik,

die Bremse muss irgendeine Wirkung zeigen. Geht das Bremspedal genauso weit zu betätigen, wenn der Motor aus ist? Hat die Bremse Wirkung, wenn das Moped auf dem Hauptständer steht?

Es grüßt die Ruhe selbst ;)
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04
Benutzeravatar
Sonic24
Beiträge: 502
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 20:00
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 111000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Sonic24 »

Hast Du keine Funktion nur am Fußhebel oder auch am Handhebel?
Stell mal dass Motorrad auf dem Hauptständer, sofern vorhanden, und schau mal was passiert wenn du den ein oder anderen Hebel betätigst.
Gruß Nico

Gott erschuf alle Menschen gleich.
Doch nur die besten wurden Biker

Bisherige Moppeds: XV535, FZS600, XT1200Z
Sartene
Beiträge: 542
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 13:23
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 0
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Sartene »

Hi,

ich hatte ähnliches.

Ich war im Juli 10 Tage in den Vogesen und hatte die Dicke auf dem Anhänger dabei.

Nach der Rückkehr abgeladen und in die Garage gestellt. Sie stand dann ca. 14 Tage, bin mit der T7 die Tage gefahren.

Nach ca. 14 Tagen die Dicke aus der Garage geschoben und die Handbremse gezogen.....keine Bremswirkung und den Griff bis zum Lenker gezogen....... :shock: :shock: :shock:

Kurz gepumpt und alles wieder ok...... :denker:

Die komplette Anlage auf Undichtigkeit negativ überprüft. Beläge waren kurz vor dem Urlaub gewechselt. Bremsflüssigkeit auf Maximum. Alles dicht. Seit dem wieder gute 2000 KM gefahren und alles bestens. Bremst wie verrückt. Ich habe keine Erklärung dafür...... :denker: :denker: :denker:

Andy :xt12:
Andreas aus Hamburg

...mehr als 30 Jahre Ténéré....das muss Liebe sein.....
Benutzeravatar
horscht
Beiträge: 471
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:03
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 28000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Berlin

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von horscht »

Nach dem Belagwechsel müssen die zuvor zurück gedrückten Kolben ja wieder "rangepumpt" werden, kann es das zumindest bei Dir gewesen sein, @Sartene?
Gruß,
Horst

Seit 30 Jahren unfallfrei auf TS 150, ETZ 150, ETZ 251, CB SevenFifty, GSX1100G, DR 650 SE, R100GS, ZRX1100, R100R, ETZ 250 Gespann, GN 400, K100RS 16V, XTZ750, XT1200Z
Benutzeravatar
Tequila
Beiträge: 3555
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:13
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 1
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Overath

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Tequila »

die Integralbremse der :xt12: funktioniert nach dem Schema: Handbremshebel bremst beide Räder; Fußbremshebel bremst nur das Hinterrad. Wird im Betrieb zuerst der Fußbremshebel betätigt und dann zusätzlich der Handbremshebel, dann bremst der Handbremshebel nur das Vorderrad und der Fußbremshebel nur das Hinterrad.

Zur Fehleranalyse wäre also (wie bereits von Nico geschrieben) herauszufinden, ob die Hinterradbremse gar nicht geht, oder lediglich der Fußbremshebel keine Wirkung hat. In Beiden Fällen würde ich kein Risiko eingehen und damit in die Werkstatt fahren.

P.S: vielleicht kann man diesen Thread aus der Plauderecke herausnehmen und in die passende Rubrik verschieben?
Viele Grüße
Heinz

*hoffentlich werde ich nie erwachsen*
Yeti
Beiträge: 2348
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 36260
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Lkr. Esslingen

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Yeti »

Sartene hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 21:09 Nach ca. 14 Tagen die Dicke aus der Garage geschoben und die Handbremse gezogen.....keine Bremswirkung und den Griff bis zum Lenker gezogen....... Kurz gepumpt und alles wieder ok......
Dahinter gehörte statt des :denker: eher ein :o :!: Wenn Du die Maschine nach diesem Vorfall in eine seriöse Werkstatt bringst lassen die das Mopped nicht mehr vom Hof, bevor sie wissen was los war / ist ! Einfach so weiterfahren - ganz schön "mutig".

Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT
Hektik
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Apr 2020, 13:18
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 28000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Hektik »

Hallo,

das Problem konnte hier in Südtirol von einem sehr guten Monteur (Gerrys Garage in Mühlen in Taufers) gelöst werden. Es war ein lose obere Veschraubung vom Bremsdruckzylinder zum Bremsschlauch. Wie das passieren konnte, unklar. Bild im Anhang.

Er hat zwar auch suchen müssen, aber konnte es lösen.

Ja, dass Bremspedal konnte voll durchgedrückt werden und das Hinterrad konnte trotz vollgedrückten Pedal bewegt werden.

Danke für die vielen Antworten
Dateianhänge
Ursache
Ursache
Sartene
Beiträge: 542
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 13:23
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 0
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: Hinterrad Bremse ohne Funktion

Beitrag von Sartene »

horscht hat geschrieben: Do 15. Sep 2022, 08:15 Nach dem Belagwechsel müssen die zuvor zurück gedrückten Kolben ja wieder "rangepumpt" werden, kann es das zumindest bei Dir gewesen sein, @Sartene?
Hi Horscht,

nee, das kann natürlich nicht sein, denn ich habe die Beläge vor dem Urlaub neu gemacht und bin dann anschließend in den Vogesen knapp 2000 Km mit einer perfekten Bremse gefahren....daran liegt es also nicht.

Aufgrund der Tatsache, dass die ABS Pumpe tadellos fördert, entsprechend geprüft mit dem Yam-Stecker und beim Händler, alles komplett dicht ist, beide Ausgleichsbehälter nahezu auf Maximum stehen, habe ich weiterhin keine Erklärung dafür.

Aber da ich nun erneut knapp 2000 Km gefahren bin und die Bremse nach wie vor exzellent arbeitet, mache ich mir keine Gedanken mehr....

Es ist eben nicht immer alles erklärbar....

Andy :xt12:
Andreas aus Hamburg

...mehr als 30 Jahre Ténéré....das muss Liebe sein.....
Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, ABS, TCS...“