Ölschauglas

Benutzeravatar
Fliewatüt
Beiträge: 275
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 00:10
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 24300
Modell: DP01
Wohnort: KC - BC

Re: Ölschauglas

Beitrag von Fliewatüt » Mi 19. Jul 2017, 01:24

Wie es bei der XT ist, kann ich nicht sagen - würd's aber so machen, wie ich es bei den BMW's gemacht habe:

Schauglas zerstören mit einem spitzigen Schraubenzieher (am Rand, damit keine Splitter zurückbleiben), dann kann ein Schraubenzieher als Hebel an der Innenseite der "Gummifläche" angesetzt werden (sinnvollerweise Holz als Gegenlager verwenden, um keine Schäden am Alu zu hinterlassen) und raushebeln.
Schauglas checken - alle Splitter vorhanden?
Fläche reinigen und trocken legen
Jetzt das neue Schauglas auflegen, eine passende Nuss (BMW 36 oder 38 - wichtig - keine Last auf's "Glas" ausüben) nehmen, und gleichmäßig einschlagen - fertig :-) - und ja, manche Schaugläser mussten richtig stramm eingeschlagen werden...
Ach so, wenn ich mich recht entsinne, war das Schauglas dreirillig... wichtig ist, trocken einsetzen, damit es da bleibt, wo ihr es hin befördert :-)

Kostenpunkt bei den BMW-Dealern: ca. 20 Euro's

Also kein großes Hexenwerk :winken:

Gutes Gelingen wünscht
Peter
Letzte Fahrt am 16.07.2017 durchgeführt...Schweren Herzens verkauft mit 24.300km... Wird wohl keinen Nachfolger geben...

Benutzeravatar
Bremser
Beiträge: 127
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 19:07
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 58500
Modell: DP01

Re: Ölschauglas

Beitrag von Bremser » Mi 19. Jul 2017, 10:35

Sorry Fliewatüt, das Schauglas zerstören wäre so ziemlich das letzte was ich tun würde.

Gruß
Bremser

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 453
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Ölschauglas

Beitrag von laichy » Mi 19. Jul 2017, 18:58

Sorry, ich bin raus!

Wenn das Schauglas derart verdreckt ist, dann wird es Zeit für eine Motorrevision, weil dann stimmen andere Dinge nicht.
Wenn die Ölwechselintervalle einigermaßen eigehalten werden, dass bleibt der Motor inne sauber.

WO ist DEIN Schaugleas verdreckt? Innen oder AUßEN?

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 404
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 62000
Modell: DP04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Ölschauglas

Beitrag von meine dicke » Mi 19. Jul 2017, 19:07

Ich hatte da mal einen Ausbilder, der hätte in einem solchen Fall gesagt: "Zeugen, Bilder, Beweise."

Also stell doch einfach ein oder mehrerer Bild(er) hier ein, die Dein Problem veranschaulichen.

Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19 (angemeldet+Tagesbesuch HiFaKo)
AHT 2013,16
VIM 2014,15,16,17,18,19 (geplant)
Mopeds ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 33.000km)

Benutzeravatar
Werner_ED
Beiträge: 247
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 17:20
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Ölschauglas

Beitrag von Werner_ED » Mi 19. Jul 2017, 22:12

Gemach, gemach,
im Moment kann ich leider keine Bilder machen.
Spätestens nächste Woche werde ich mal ein Bild reinstellen.
Ist ja so: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte."
Anmerkung:
Natürlich ist das Schauglas von innen dunkel/verschmutzt. (Außen....da wäre ich nicht auf die Idee gekommen,
hier zu fragen.....)
Ölwechsel wird selbstredend regelmäßig gemacht.
Was mich verwundert, dass das anscheinend allgemein hier "unbekannt" ist.
Einige Hersteller, z. B. Honda haben bei einigen Modellen so eine Art "Scheibenwischer" im Ölschauglas.
Damit kann man das Glas von "Außen" "Innen" reinigen.
Es ist auch nicht so, dass man gar nichts mehr sehen kann,
vom Neuzustand ist es nur weit weg.
Trotzdem ehrlichen Dank für die Antworten. Finde ich nicht selbstverständlich!
Grüße aus Erding
Werner
Bremsen verschmutzt nur die Felgen

Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!

Benutzeravatar
Fliewatüt
Beiträge: 275
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 00:10
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 24300
Modell: DP01
Wohnort: KC - BC

Re: Ölschauglas

Beitrag von Fliewatüt » Mi 19. Jul 2017, 23:45

Bremser hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 10:35
Sorry Fliewatüt, das Schauglas zerstören wäre so ziemlich das letzte was ich tun würde.

Gruß
Bremser
Die Frage war wohl, was zu tun ist, wenn es an Durchblick mangelt.... Da eine Innenreinigung nur mit sehr hohem Aufwand zu bewerkstelligen wäre :hirn: ok - lassen wir das :twisted:
Die Einzige Alternative, die mir einfällt, ist es, das Schauglas zu wechseln. Dadurch ist die Plexiglasscheibe wieder im Orig-Zustand und der Durchblick eben auch. Ein guter Bekannter hat seine ET4 mal schachmatt gesetzt - wegen Ölmangels - bzw. wegen fehlendem Durchblick. Der Schauglaswechsel hat sich nicht mehr gelohnt :lol: und der Schaden war schnell geschätzt (wirtschaftlicher Totalschaden).

Um soetwas zu umgehen, ist eine Kontrolle des Ölstandes wichtig - aber eben auch die leichte Ablesbarkeit, die durch ein sauberes "Glas" gegeben ist!

Und es ging nicht darum, was du als Letztes tun würdest...
Wobei ich dafür Verständnis habe, wenn Jemand sooo eine Arbeit noch nie ausgeführt hat, und dann mit einem solchen Post antwortet :winken:
Werner_ED hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 22:12
...Was mich verwundert, dass das anscheinend allgemein hier "unbekannt" ist....
Grüße aus Erding
Werner
Hallo Werner, ist schon bekannt - die Trübung resultiert bei Plexigläsern durch Hitze in Verbindung mit Öl bzw. dessen Zusätze - sehe es einfach als Verschleißteil - dann passt das.
Bei manchen Motoren liegt das Schauglas besser im Ölstrom und wird dadurch permanent "gespült".
Im Maschinenbau werden solche Gläser ebenfalls verwendet - auch hier erfolgt der Wechsel wie oben beschrieben...
Schaugläser mit Wischern sind mir schon lange nicht mehr untergekommen...

Gruß Peter
Letzte Fahrt am 16.07.2017 durchgeführt...Schweren Herzens verkauft mit 24.300km... Wird wohl keinen Nachfolger geben...

Benutzeravatar
yamahafreak
Beiträge: 45
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 23:03
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 93250
Wohnort: 97346 Iphofen
Kontaktdaten:

Re: Ölschauglas

Beitrag von yamahafreak » Do 20. Jul 2017, 15:27

Hmmm - also meine 2013 er hat jetz 110000 km druff... das Schauglas is blitzeblank.. würde mir au echte Sorgen machen wenn das net so wäre... von aussen ab und an mal mitm Dampfstrahler druff... nie Probleme was zu sehen... und nein .. meiner Meinung nach sollte auch das Öl net schwarz sein... hab ich selbst beim Ölwechsel net nach 10000km.. verfärbt ja aber net schwarz..
Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Benutzeravatar
laichy
Beiträge: 453
Registriert: Do 12. Sep 2013, 15:10
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 44000
Modell: DP01

Re: Ölschauglas

Beitrag von laichy » Do 20. Jul 2017, 19:09

Ist IMHO aus Glas, mit aus PMMA (Plexiglas)

Benutzeravatar
Yoda
Beiträge: 80
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 09:04
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 24900
Modell: DP04
Wohnort: 1110 Wien

Re: Ölschauglas

Beitrag von Yoda » Fr 21. Jul 2017, 03:35

yamahafreak hat geschrieben:
Do 20. Jul 2017, 15:27
.. meiner Meinung nach sollte auch das Öl net schwarz sein... hab ich selbst beim Ölwechsel net nach 10000km.. verfärbt ja aber net schwarz..
servus

wenn das öl schwarz ist, dann ist das eigentlich ein zeichen das es gutes öl ist denn es hält die "schmutzteilchen" bzw stoffe wie russ usw.. die sich ablagern können in schwebe.

motoröl ist nicht nur zum schmieren da, es soll auch reinigen, abdichten und kühlen
LG
Fritz
----------

Motorrad fahren Du mußt.

Benutzeravatar
rubbergum
Beiträge: 1726
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 09:20
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Wohnort: Wien (A)

Re: Ölschauglas

Beitrag von rubbergum » Fr 21. Jul 2017, 07:37

Werner_ED hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 22:12
im Moment kann ich leider keine Bilder machen.
Spätestens nächste Woche werde ich mal ein Bild reinstellen.
Ist ja so: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte."
Mach aber bitte ein Bild, wo man auch das Reflektorblech sieht. Wenn nicht am Hauptständer, dann halt am Seitenständer.

LG, Rubbergum
Honda CB400N - Suzuki DL650 V-Strom - Yamaha XT1200Z SuperTenere - Honda CRF1000L AfricaTwin

Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“