wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2225
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 157000
Modell: DP01

Re: wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Beitrag von Franz » Do 6. Jul 2017, 18:32

Luke hat geschrieben: Somit werde ich mal einen Benzinkanister füllen und dann fahren, bis das Motorrad aus geht.
Dann kann ich messen ob ich 23 Liter in den Tank bekomme ;)
Genau das habe ich 2011 mit meiner :xt12: gemacht:
Bei 369 km ist die Anzeige auf Reserve gesprungen.
101km bin ich mit blinkender Tankanzeige gefahren und dann ist sie ausgegangen.
Ich habe dann einen Reservekanister reingefüllt und bin 2 km zur Tanke gefahren.
22,51 L (inkl. Reservekanister) habe ich mühsam in den Tank bekommen.
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Benutzeravatar
Kugelfang
Beiträge: 161
Registriert: Do 19. Jan 2017, 20:49
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 10500
Modell: DP04
Wohnort: Rüsselsheim

Re: wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Beitrag von Kugelfang » Do 6. Jul 2017, 20:43

Irrlander hat geschrieben:
So 5. Jun 2016, 10:19
Smyrghe hat geschrieben:Wenn ich davon ausgehe, dass mein Tacho knappe 7% Voreilung hat (Abgleich Anzeige mit Navi), wird die Verbrauchsbilanz ja nochmals etwas schlechter.
Hi Andi,
hast Du bei der Geschwindigkeit oder Entfernung 7% Abweichung?
Bei meiner DP01 wird die Geschwindigkeit auch 7-10% zu schnell angezeigt,
bei der Entfernung sind nur ca 2% zu viel auf dem Display..
Damit liegt dein Moped genau im Toleranzbereich. :daumen:

(Klugsch... Modus an:..) Ich bin dem Thema bei mir auf der Arbeit nachgegangen, da die Instrumenten-Kombientwicklung im selben Gebäude wie ich sitzt.
War ich ursprünglich der Meinung, durch die allgemein tolerierte Tachabweichung bzgl. der Geschwindikkeit würde auch mehr Kilometer auf dem Tacho entstehen als effektiv gefahren, wurde ich dann eines Besseren belehrt.
Der Kilometerstand ist /sollte bis auf 1-2% dem genauen Wert entsprechen. Dieser Prozentwert ergibt sich aus dem Mittelwert der bei KFZ (Auto) erlaubten Rad-/Reifen-Kombinationen. Eine Toleranz um 7-10% bezogen auf den Kilometerstand würde zu sehr negativ auffallen (90.000km gefahren; 100.000km angezeigt bekommen = höherer Wertverlust). Wenn nun jemand behauptet seine mobiles Navi wäre bezogen auf den gefahrenen Kilometer sehr viel genauer irrt hier und soll sich bitte mal mit der interpolation von GPS Daten beschäftigen :)
Geht es aber um die gefahrene Geschwindigkeit wird, bewirkt die höher angezeigte Geschwindigkeit einen geringeren Verbrauch bei der Ermittlung des drittel Mix Verbrauchs und gaukelt dem Kunden einen niedrigeren Verbrauch des Fahrzeugs vor. Das wird von dem ein oder anderem Hersteller mehr oder weniger ausgenutzt. Der gesetzliche erlaubte Wert liegt hier bei stolzen 14% (bei 100km/h; 10% Tachoabweichung +4km/h wie beim Blitzen :lol: ).
Fazit: Im KFZ ist es Softwareseitig kein Problem den Verbrauch bis auf 0,1 Liter/100km/h genau zu berechnen und anzuzeigen, da der gefahrene Kilometer effektiv kaum Abweichung hat. Er wird dann aber natürlich nach unten angepasst damit sich der Kunde wenigstens beim fahren besser fühlt und der Wert nicht soooooo weit von dem ermittelten Verbrauchswert des Rollenprüfstands hat :lol: (Klugsch... Modus aus)

Meine :xt12: hat übrigens ziemlich genau Verbrauchswert welcher auch angezeigt wird. Mich würde nur interessieren wieviel Liter noch im Tank sind wenn die Reichweite bei 0km angelangt ist. Wenn ich bisherher bei einer Restreichweite von 10km getankt hatte konnte ich etwa 18,6 Liter nachfüllen. Ergo müßten bei 0km Reichweite noch etwa 3,5 Liter im Tank sein. Könnt ihr das so bestätigen?
___________
Gruß Thomas

(Rex Roller->Piaggio Storm 50->Gilera Runner 50->Vespa PX200->Suzuki GSX1400->Yamaha XSR900->Yamaha XT1200Z)

Benutzeravatar
scuderia
Beiträge: 399
Registriert: Di 28. Apr 2015, 06:43
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 21000
Modell: DP04
Wohnort: 6250, Österreich

Re: wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Beitrag von scuderia » Fr 7. Jul 2017, 06:45

Smyrghe hat geschrieben:
So 5. Jun 2016, 09:34
Hallo,

jeder, der einigermaßen souverän einen Computer bedienen und sich in einem Forum bewegen kann, ist sich der Suchfunktion bewusst. Nur sind zuweilen bereits behandelte Themen Asbach uralt, und betreffen nicht immer unbedingt die Aktualität (neuestes Modell etc.). Deshalb werde ich auch zukünftig in ähnlichen Situationen mir erlauben, einen neuen Thread aufzumachen. Auch auf das Risiko hin, wieder auf die Suchfunktion hingewiesen zu werden.

Ciao der Andi
Ja, das sehe ich genau so!
Müßig, stundenlang alte - und zum Teil bla, bla behaftete - Einträge zu lesen.

Salve, Mario
www.motorradkopf.at

Benutzeravatar
Nix-GS
Beiträge: 351
Registriert: Do 12. Nov 2015, 07:10
Skype: tnavbutton
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 33600
Modell: DP01
Wohnort: Nürtingen

Re: wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Beitrag von Nix-GS » Fr 7. Jul 2017, 17:46

Hallo zusammen

bei mir geht der Tacho, verglichen mit den Naviangaben, auch 5-7 km/h vor.
Bei der Anzeige des Durchschnittverbrauchs (derzeit 5,2 Ltr/100km) muss ich immer 0,25 Ltr/100km hinzurechenen, um den "tatsächlichen Verbrauch" zu ermitteln. Ich habe auf dem Handy eine App, in der ich sämtliche Tankvorgänge meiner :xt12: eintrage, inkl. Kilometerstand. So definiert und errechnet sich bei mir dann der "tatsächliche Verbrauch" über diese App.
Je nach Verkehrslage und Gasgriffhandhabe bewegt sich mein "tatsächlicher Verbrauch" um die 5,6 Ltr. (+ / -). Einmal hatte ich einen, später aber nie wieder reproduzierbaren ( :shock: ), Ausreißer nach unten mit 4,8 Ltr/100km. Ein Ausreißer nach oben mit 6,8 Ltr/100km war definit das Ergebnis einer längeren Autobahnhatz....

Grüßle

Detlef
Solo Mofa, Zündapp KS50 SS + WC, Honda 550 F1, Yamaha XT 550, BMW R 100 RT, -20 Jahre nix-, Yamaha XJR 1300, Aprilia ETV 1000 CapoNord, Yamaha XT 1200 Z (DP01)

Benutzeravatar
awe
Beiträge: 66
Registriert: So 30. Okt 2016, 00:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 1
Wohnort: An der Elbe

Re: wie genau ist die Verbrauchsanzeige?

Beitrag von awe » Mo 18. Sep 2017, 20:49

llosch hat geschrieben:
Do 9. Jun 2016, 20:52
Die Anzeige ist höflich ausgedrückt "für'n Arsch"!
Immer wenn ich voll getankt habe sagt der Computer mir 600+ km Reichweite an.
Ist bei meiner DP04 (ZE) auch so.
Und ich wollte gerade mal fragen, ob ihr den selben Effekt habt. :lol:
Sogar bei halb leerem Tank zeigt das Display manchmal noch über 300km Reichweite, obwohl ich vielleicht gerade mal 200 geschafft habe.
Ich guck nur noch auf die Tankanzeige… ab "F" nur noch 40 bis max. 60 km bis zum Zapfhahn.

Apropos Zapfhahn, mein vollständig bei Sprintmonitor dokumentierter Verbrauch liegt nach über 6 Mm mit 5,4 l/100km im Mittelfeld, doch wenn ich hier ab und an mal was von Verbrauch lese, habe ich das Gefühl, meine :xt12: :wolke: säuft :weissbier: wie blöd. :shock: :?:

Täusche ich mich?
Yamaha XJ 600 S ('95-'08; 56 Mm) - Yamaha TDM 900 A ('08-'17; 54 Mm) - Yamaha XT 1200 ZE (DP04, 2016)

Antworten

Zurück zu „Motor & Getriebe“