Continental Conti Road Attack 3

Mic60
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Jul 2017, 11:54

Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Mic60 » Mi 31. Jan 2018, 16:00

Hi :mrgreen: , die Saison läuft :xt12: und ich will umsteigen. Auf meiner Susi bin ich sehr gern Michelin Pilot gefahren, erschien mir sehr sicher, bei Nässe perfekt und sie hielten auch sehr lange. Die Suzi war aber auch ca. 40kg leichter als die XT. Nun frage ich mich
Michelin Pilot Road 5 oder Conti Road Attack, von dem ich viel Gutes gelesen habe. Was denkt ihr? Und außerdem: Reifen im Handel kaufen oder über das I-net bestellen? Jetzt bin ich auf eure Tipps gespannt. :daumen:

Benutzeravatar
XT-Driver
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:03
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 21000
Modell: DP04
Wohnort: Oberhausen

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von XT-Driver » Do 1. Feb 2018, 18:37

Hallo,
bin gespannt ob sich jemand meldet. Ich hatte auch schon versucht Erfahrung über dem Road 5 Trail rauszubekommen.
Der Conti hat für die XT keine Reifenfreigabe.

Gruß Frank

Mic60
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Jul 2017, 11:54

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Mic60 » Do 1. Feb 2018, 23:37

Hmm..., das ist ja ein Ding, ich meine gelesen zu haben, dass der Reifen Testsieger für Tourer wäre. Sollte er dann tatsächlich nicht für die XT sein? ich schreib den Conti`s mal... :computer:

Benutzeravatar
XT-Driver
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:03
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 21000
Modell: DP04
Wohnort: Oberhausen

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von XT-Driver » Fr 2. Feb 2018, 17:45

Bin gespannt was sie dir schreiben, ich hatte sie auch schon angeschrieben und die Antwort lautete
es ist nicht vorgesehen eine Freigabe für dieses Motorrad anzufertigen.

Mic60
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Jul 2017, 11:54

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Mic60 » Sa 3. Feb 2018, 15:01

Jo :-) , ich verstehe es nun auch so, dass für die Road Attack 3 derzeit keine Freigabe erhältlich ist. Nun würde mich natürlich brennend interessieren, wer hat schon den Pilot Road 5 Trail gefahren?

Benutzeravatar
XT-Driver
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 20:03
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 21000
Modell: DP04
Wohnort: Oberhausen

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von XT-Driver » Sa 3. Feb 2018, 15:29

Das gleiche habe ich auch schon gefragt hier im Board, es gibt anscheinend noch keinen.

Benutzeravatar
Harry_T
Beiträge: 344
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 17:18
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 60000
Modell: DP01
Wohnort: 53639 Königswinter

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Harry_T » Mo 5. Feb 2018, 13:35

Hi,

kann über meine Erfahrungen zum CRA3 auf der 12er GS berichten....die ST hab ich vor einem Jahr verkauft....
Der CRA 3 ist ein toller (Straßen)Reifen, lenkt willig ein, ist überhaupt nicht kippelig, läuft absolut ruhig in allen Geschwindigkeitsbereichen.
Bei Regen hab ich keine Langzeiterfahrung....würde ihn wieder draufmachen.
Warum die den für die ST nicht freigeben ist mir auch rätselhaft...vielleicht wirtschaftliche Gründe, wegen der geringen Marktanteile der ST ?
Kann man nicht, wenn die Dimensionen stimmen, alle Reifen auf die ST montieren, auch ohne Freigabe vom Reifenhersteller?
...sorry bin da gerade nicht auf dem aktuellen Stand.
Grüße
Harry

4 wheels move the body. 2 wheels move the soul
Suzuki V-Strom DL 650; Yamaha XT1200Z DP01; BMW R1200GS;

Benutzeravatar
meine dicke
Beiträge: 473
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 20:34
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 66000
Modell: DP04
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von meine dicke » Mo 5. Feb 2018, 14:33

Die Reifenfabrikatbindung wurde vor der ersten :xt12: schon aufgehoben.
Erkennbar an der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein). Dort stehen nur noch die Daten der zu verwendenden Reifen und keine ellenlange Liste mit zugelassenen Reifen.
ABER Achtung (einfach erklärt): Damit trägt der Fahrzeugführer sowie der Fahrzeughalter die Verantwortung, dass das Zusammenspiel Reifen und :xt12: in allen Betriebszuständen auch funktioniert. Daher ist es ratsam Reifen von Herstellern zu verwenden, die dieses funktionierende Zusammenspiel durch eine Freigabebescheinigung dem Kunden bestätigen. Damit liegt der Schwarze Peter dann beim Reifenherssteller, falls es aufgrund der Reifen-:xt12:-Paarung zu einem Unfall kommen sollte.

Grüssle ausm Badischen
Rainer alias meine dicke
VDT 2010,11,12,13,14,15,16,17,18,19 (angemeldet+Tagesbesuch HiFaKo)
AHT 2013,16
VIM 2014,15,16,17,18,19 (geplant)
Mopeds ab 2010: CBF600 (10.000km) Varadero (100.000km) ST (seit 11/16 >= 37.000km)

Benutzeravatar
Werner_ED
Beiträge: 247
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 17:20
Erstzulassung: 2012
Km-Stand: 50000
Modell: DP01
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Werner_ED » Mo 5. Feb 2018, 17:06

Hatten wir schonmal:
Hier Infos bezüglich Reifenfreigabe(n)

viewtopic.php?f=68&t=6082&p=72281&hilit ... abe#p72281

Gruß aus Erding
Werner
Bremsen verschmutzt nur die Felgen

Anders gesagt: Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme!

Campari
Beiträge: 42
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 21:05
Erstzulassung: 2014
Km-Stand: 14000
Modell: DP04
Wohnort: Springe
Kontaktdaten:

Re: Continental Conti Road Attack 3

Beitrag von Campari » Sa 19. Mai 2018, 13:59

So,

Ich habe den cra3 nun vorne und hinten montiert.

Erste Ausfahrt mit etwa 60km einfahren:

Ich finde den Reifen deutlich ausgewogener als den PST2 den ich vorher drauf hatte. Super schnell warm, komfortabler, und ab 100kmh nicht so eigenwillig. Allerdings auch nicht nervös.

Ach ja und grip ohne Ende....

Profiltiefe vorne mittig neu etwas über 5mm, hinten etwa 9,5.

Ich werde mehr berichten!
Dateianhänge
B26A1699-04E8-4449-B789-1D34CBFDDE41.jpeg

Antworten

Zurück zu „Reifentypen & Freigaben für die XT1200Z“