Yamaha Ténéré 700

Zur XT1200Z gibt es zwar keine Alternativen (zumindest keine besseren ;-)), aber...
Yeti
Beiträge: 1690
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Yeti » Sa 2. Nov 2019, 18:24

Thommy hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 00:11
Vollast- Kurven, ja das ist mein tägliches Brot bei Turbolader- Auslegungen.
Kirchheimbolanden > KKK in FT ? Mein "Hobby" sind Verbrauchskennfelder, habe ich aber nur von meinem Auto eines.
Thommy hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 00:11
Als Solofahrer reichen mir die 73/75 PS der Tenere/ Tracer 700 vollauf.
JJJein. Ich hatte ja eine R100GS > HPN mit 1043 cm³ und Verd. 9,5:1. Knapp 70 PS ergab das. Klar reichte das um alle amtlichen Limits zu sprengen, aber das Überholen war damit doch eine zähe Geschichte :( .

Schöne Grüße, Yeti.

P.S. Weil hier bezüglich der Lieferbarkeit der Ténéré-700 gekllagt wurde: Bei Motocorner in Göppingen-Wangen standen am Donnerstag 3 Stück im Schaufenster.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 4747
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 20:12
Wohnort: Grevenbroich

Re: Yamaha Ténéré 700

Beitrag von Helmut » Sa 30. Nov 2019, 12:41

Zur Info ;)
DSC_0504.JPG
DSC_0503.JPG
Ich bekomme keine Provision!
Meine Moppeds: Alles Hondas CB 500f>CB400N>CB750f>CB900f>VFR 750f>
Yamaha FZS1000>XT1200(DP01)>MT 09 Tracer>XT1200ZE(DP04)>Tracer 900 GT

Gruß Helmut

Antworten

Zurück zu „XT1200Z vs. andere Motorräder“