Bardenas Reales und Picos de Europa

Tipps, Beschreibungen & Infos. Bitte OT-Diskussionen vermeiden.
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 448
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31343
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Reinhard »

Hallo,

Ende Mai 2020 soll es in die Pyrenäen, Bardenas Reales und Picos de Europa gehen. Unsere "Kleingruppe" besteht aus meinem Kumpel mit seiner Aprilia und mir.

Speziell interessiert mich, ob hier jemand Angaben machen kann, welche Wege in den Bardenas Reales legal befahrbar sind.
Wer darüber hinaus noch dort in der Nähe einen Tipp für eine gute Unterkunft hat, gerne her damit. Das Unterkunftsthema gilt natürlich auch für die Picos, die wir samt aller Seitentäler einmal umfahren wollen.
Der Weg an die Küste scheint mir nicht so lohnenswert, oder hat möglicherweise auch da jemand einen Tipp, was man unbedingt "mitnehmen" soll?

Ach ja, eine gute Unterkunft ist für mich, wenn das Zimmer sauber, das Bett bequem und das Abendessen und Frühstück gut sind. Das muss nicht der nonplusultra Luxus sein...
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 590
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 52000
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von ThinFr »

Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung, ACD Unterfahrschutz z. Zt. 54000km

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 448
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31343
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Reinhard »

Hallo Bill,

ja, Deinen sehr schönen Bericht hatte ich damals gelesen aber natürlich die Hälfte wieder vergessen :) . Konkret gefragt: Ihr seid durch die Bardenas Reales von Ost nach West gefahren. Ist das die einzige legale Möglichkeit, oder gibt es auch z.B. eine Route von Süd nach Nord?

Ansonsten werde ich nochmal genauer Deine Kartenausschnitte mit meiner Tourplanung übereinander legen und Deine Tipps versuchen einzubringen.

Wir reisen übrigens per Hänger bis Bagneres du Luchon am ersten Reisetag und fahren von dort aus unsere 6 - 7 tägige Runde durch Spanien. Für die Rückfahrt haben wir auch nur einen Tag vorgesehen (das haben wir schonmal so gemacht und es ging ganz gut, obwohl ich in Nordostfrankreich mein Moped vom Hänger geladen habe und noch 500 km in meine Richtung gefahren bin).
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Benutzeravatar
Franki
Beiträge: 884
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 15:05
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 71160
Modell: DP01
Wohnort: 82140

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Franki »

Reinhard hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 12:56
... oder gibt es auch z.B. eine Route von Süd nach Nord? ...
Hallo Reinhard,

ich war dieses Jahr dort von Nord nach Süd unterwegs; von Olite kommend, runter nach Arguedas. Zunächst hatte ich auch Sch..., dass ich irgendwo illegal unterwegs bin. Doch ist dort jeder Weg gekennzeichnet, ob Du nur mit dem Fahrrad oder auch Kfz entlang darfst. In der Regel ist man dort auch nicht allein unterwegs - dort, wo die Staubfahnen sind, darfst auch Du langfahren ;) Unterkunft würde ich in Tudela recherchieren. Ich selbst hatte in Soria übernachtet, was weiter südwestlich liegt.
Wegen Unterkunft Picos de Europa: dort habe ich mal einen getroffen, der in Covadonga länger übernachtet hatte. Ich selbst bin Zelter :schlafen:

Gute Fahrt!!
Frank

Benutzeravatar
ThinFr
Beiträge: 590
Registriert: So 6. Apr 2014, 19:52
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 52000
Modell: DP04
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von ThinFr »

Hallo Reinhard,

vielleicht liest der Traveller mal mit und kann Dir noch ein paar Tips geben. Er war schon öfters unten. Ich kann Dir gern auch mal die Tracks geben, dauert aber noch etwas, da ich gerade auf Reha bin.

Gruß Bill
Yamaha XT1200 Z / Kauf 11.5.2016 mit 5km / TT Sturzbügel, original Windschild, Yamaha Heizgriffe + Koffer, SW Motech Trägerplatte, Pyramid Hinterradabdeckung, ACD Unterfahrschutz z. Zt. 54000km

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 448
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31343
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Reinhard »

Hallo Bill,

so ein paar Tracks wären nicht schlecht. Es eilt jedoch nicht und von daher erst einmal vielen Dank für die bisherigen Infos und noch einen guten Rehaverlauf.
Die Runde um die Picos habe ich von einem "Motorrad" Artikel aus 2012 abgeleitet.
Ich bereite mich deshalb immer rechtzeitig vor, weil ich mir einen Großteil der Etappen über Google Earth einpräge. Dann bin ich nicht so hilflos, wenn es mal nicht da langgeht, wo es das TomTom vorgibt.
(Mein Kumpel behauptet dann immer, ich wär da schonmal gewesen... :lol: )
Informationen insbesondere zu den unbefestigten Wegabschnitten wären natürlich super, da wir ja mit Reisegepäck unterwegs sein werden.
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1366
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Km-Stand: 0
Wohnort: Südweststeiermark

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Norton »

Reinhard hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 11:40

Speziell interessiert mich, ob hier jemand Angaben machen kann, welche Wege in den Bardenas Reales legal befahrbar sind.
Also soweit ich mich erinnern kann ist in den Bardenas jeder Weg legal befahrbar. Außer zu einer Sendestation des Militärs,
die auf einem Plateau liegt. Querfeldein eher nicht. Sehenswert ist es dortauf jeden Fall :daumen:
IMGP2391.JPG
IMGP2389.JPG
IMGP2371.JPG
IMGP2402.JPG
Dateianhänge
IMGP2390.JPG
IMGP2386.JPG
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 448
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:35
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 31343
Modell: DP04
Wohnort: 92260

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Reinhard »

Hallo Michael,

vielen Dank für die Info. Die Fotos machen die Vorfreude noch größer...
:daumen:
Schöne Grüße
Reinhard

Vespa 150T4, Honda CB 250 G, Honda CM 450, Suzuki GSX1100G, Suzuki GSX1100F, Yamaha FJR 1300 A RP11, Yamaha XT 1200 Z DP04

Benutzeravatar
Norton
Beiträge: 1366
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:35
Km-Stand: 0
Wohnort: Südweststeiermark

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Norton »

Gern geschehen, wünsch Euch eine gute Reise :winken:
Gruß Michael
Victoria Bergmeister...CRF1000...?

Benutzeravatar
Traveler
Beiträge: 725
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 17:11
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 128808
Modell: DP01
Wohnort: Datteln

Re: Bardenas Reales und Picos de Europa

Beitrag von Traveler »

Der Traveler hat mitgelesen. :-)

Ich bin bis jetzt dreimal durch die Banderas Reales gefahren.
Das letzte Mal mit Bill und meinem Cousin. War ne reichlich matschige Angelegenheit.
Also ein aufrichtiger Tipp von mir: Fahr da bei Trockenheit!

Unterkünfte in der Umgebung gibt es reichlich.
Bei der, die Bill, mein Cousin und ich aufgesucht hatten, ist allerdings ein reichlicher Vorrat an Immodium angesagt. :lol:

Die Picos sind auch immer ein lohnendes Ziel.
Wenig Verkehr und tolle Landschaften.
Da kann man durchaus ein paar Tage verbringen.
Ich habe zweimal in Cangas de Onis und einmal in Ojedo Station gemacht.
Beides schöne Basisstationen für die Erkundung der Umgebung.

Guido

Antworten

Zurück zu „Pässe & Streckentipps“