20.000er Inspektion

MarcoDerLange
Beiträge: 18
Registriert: Di 17. Mär 2020, 00:36
Erstzulassung: 2013
Km-Stand: 20100
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Gschwend/Ostalbkreis

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von MarcoDerLange »

Hallo Leute. Ohne euren vorherigen Nachrichtenverlauf zu durchforsten sage ich euch kurz was meine 20.000er letzte Woche gekostet hat.
Reifen vorn und hinten neu von Pirelli, Wartung nach Wartungsplan und allgemeine Durchsicht.
490€ in der kleinen aber sehr feinen Motorradwerkstatt um die Ecke. Ein Kunde von ihm hat mit seiner Dicken jetzt 150.000km drauf ohne nennenswerte Ausfälle :mrgreen:
Simson s50,Simson S51 Enduro, MZ250ETZ, CBR600F, Bandit600F, VFR1200F, XT1200DP01

Fazzo
Beiträge: 331
Registriert: Do 15. Sep 2016, 22:50
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 48500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Hohenloher Ländle

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Fazzo »

Nicht schlecht, und wo ist die Werkstadt
Gruß Helmut

Benutzeravatar
Luke
Beiträge: 153
Registriert: Do 3. Nov 2016, 14:40
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 33727
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 88682 Salem

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Luke »

Ich fuhr letzte Woche zur 20.000km Inspektion.
Kosten: 407,21 €

Dabei wurde auch der Luftfilter gewechselt, der angeblich recht staubig/verschmutzt war.
Finde den Preis ehrlich.
Liebe Grüße vom Bodensee
Lukas

Bisherige Motorräder:
Kawasaki EL250; Yamaha XJ6N; Yamaha XT1200ZE Super Ténéré (DP07)

Benutzeravatar
xsmel
Beiträge: 373
Registriert: Do 6. Mär 2014, 20:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 39000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Vechta

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von xsmel »

Das mag sein, Lukas, aber 490 Euro incl. neuer Reifen sind schon sehr, sehr gut, meine ich.
Gruß
Matthias
Ach ja: Um welche Werkstatt es sich handelt, wüsste ich auch ganz gern :-)
Mobylette M1, CB 125, CB 200, CB 400, XS 650, Moto Guzzi T3, XS1100, XS1100-Walter-Gespann, TDM 850, XS 1100 S, XT1200ZE

Benutzeravatar
awe
Beiträge: 110
Registriert: So 30. Okt 2016, 00:33
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 1
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: An der Elbe

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von awe »

Moin,
bei meiner :xt12: steht die nächste Inspektion an. Wegen der Russlandtour letzten Sommer hab ich die 20.000er "übersprungen" und bin jetzt schon bei 26tkm. Nun gleich die 30.000er(gleiche Liste wie bei der 10.000er) zu machen, scheint mir nicht sinnvoll, da ja gerade bei der 20.000er einige Erneuerungen (Zündkerzen, Ölfilter, Endantriebsöl) auf dem Zettel stehen.

Und nun die alles entscheidende Frage: wo machen lassen?
Garantie/Gewährleistungszeitraum ist ja bereits überschritten, also muss es nicht zwingend die original Vertragswerkstatt bzw. der Händler, bei dem ich sie gekaut habe, sein.
Für die 10.000er hatte ich dort 440 € gelassen, laut Inspektionsblatt gilt dafür eine Richtzeit ohne Probefahrt (Std.) von 3,4. In der Rechnung stehen 34 AW zu 84,80 = 288 (netto). Für die 20.000er steht auf dem selben Inspektionsblatt ein Richtwert von 3,3. Mit den Mehrkosten durch Material (Öl, Filter) wird es also irgendwo unter 500 sein, hoffe ich.
Das dürfte also aus rein kostentechnischem Aspekt nicht unbedingt eine Empfehlung sein. Ansonsten kann ich deren durchgeführte Arbeit der 1.000er und 10.000er inhaltlich kaum beurteilen - freundlich waren sie und terminlich/zeitlich hat es auch gut geklappt. Na ja, einzig bei der Neufahrzeugübergabe damals hatten sie vergessen, den Scheinwerfer einzustellen und bei der Bremspedaleinstellung auf meine Position hatten sie einen Fehler gemacht (beides erst zu Hause festgetstellt und selber korrigiert, der Ärger darüber ist aber schon verflogen).

Die Frage ist nun nach alternativen Werkstätten?

Konkret: kann mir jemand für die 20.000er eine Werkstatt im Großraum Hamburg empfehlen?
Hatte schon in einem Posting von Honda in Schleswig gelesen, ist allerdings ein bisschen weit weg… es sei denn sie schaffen es an einem Arbeitstag von morgens bis abends - dann könnte ich mir mit `ner Leihmaschine einen schönen Tag an der Küste machen. ;)

Gruß,
Axel
Yamaha XJ 600 S ('95-'08; 56 Mm) - Yamaha TDM 900 A ('08-'17; 54 Mm) - Yamaha XT 1200 ZE (DP04, 2016)

Emil512
Beiträge: 134
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 09:39
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 70000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Schleswig

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Emil512 »

Moin Axel,

ich kann Honda Thiemt-Braker in Schleswig ebenfalls empfehlen,
und ich bin mir aus eigener Erfahrung sicher, dass sie die 20.000er an einem Tag schaffen.

Gruss
Emil
+You only die once. But you live every day+

XT1200 ST, Honda CRF 1000 LD, KTM 1090 Adv R,

Benutzeravatar
NavWil
Beiträge: 199
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:14
Erstzulassung: 2017
Km-Stand: 23800
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: 33729

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von NavWil »

Hallo :xt12: Fahrer.
Bin grad aus dem Koma aufgeschreckt.
20.000er Inspektion. Nix kaputt, aber 607,37 € :roll: :shock:
Ölwechsel mit Filter; der Liter 15W50 zu 17,50
Kardanöl; der Liter zu 24,96
4 Kerzen a 14,70
Bremsflüssigkeit; der Liter 14,15
und noch 40 Euro extra fürs ab- und anschrauben der Sturzbügel.
Der Hammer ist der Stundensatz: 99 €

Da könnte ich die :xt12: auch beim Zahnarzt oder beim Orthopäden warten lassen. :kotz:

Ich denke Öle, Kerzen und Luftfilter mache ich demnächst selbst.
Gut dass ich nicht noch neue Reifen bestellt hatte.
Zum Glück war wenigstens die Ersatzmaschine kostenlos (bis auf Benzin).
Aber - eine MT-07 ist ein Spielzeug für einen "gestandenen" :xt12: Fahrer. :roll:

Haltet Abstand und bleibt gesund :daumen:
Meine Bike-Historie: Maico MD50, Honda CB100, Yamaha RS100, ... lange lange nichts, ... 17 Jahre Suzuki VX800, Yamaha XT1200ZE

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 252
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 24000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Trigger »

Servusle Leute,

da Ich Pfingsten noch einige tkm mache, hab Ich dann die 20tkm auch durch.
Gestern beim sehr unhöflichen MAD Motorrad in Leimen ( Ducati und Yamaha ) gewesen.
Schon angenervt von meiner Anfrage für eine 20tausender wiederwillig auf dem PC rum gehackt.
Meine Anmerkung das Ich vor 200km den Ölfilter und das Öl gegen Vollsynt. 10W50 getauscht habe und auch das Kardanöl erneuert habe, weil der letzte Service der 10k vom Vorbesitzer war und der 04/19 gemacht wurde, hat seine Laune nochmal verschlechtert.
Relativ forsch wurde mir gesagt das Öl zu machen würde an den Kosten quasi nichts ändern.
500€ würde der 20k kosten + extra Zeit für Demontage von anbauten etc. und alleine die Zündkerzen dauern bei der XT 3.5 Stunden :?: :!: (ernsthaft?)
Ohne Öle wären es 440€ aber dann könne er den Service im Scheckheft nicht als 20k eintragen, weil er mir ja nicht vertrauen kann was Ich da mit dem Öl gemacht habe und wenn es zu Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen käme, wäre das so nicht möglich.
EZ bei mir ist 13.03.18 von daher bin Ich aus dem Fenster ja eh raus oder?

Das ganze ging noch etwas hin und her, auf meine Frage ob Ich dann wenigstens ein 10W50 haben könnte, weil es mir vom Laufverhalten besser gefällt wurde direkt mit einem "Nein" beantwortet weil das nicht für die Maschine gedacht wäre laut Yamaha.
Da Ich ja eh schon dabei war ihn zu nerven wollte Ich noch wissen, ob man mit dem Werkstattmeister vorab klären könne welche Anbauteile für einen 20k weg müssen, um Geld und Zeit zu sparen.
Auch das wurde erstmal zerschlagen und durch ein genervtes evtl. beantwortet.


Ich bin etwas hin und her gerissen.
Fakt ist die XT bleibt mein Motorrad für so lange wie irgendwie möglich, daher lege Ich kein Wert auf Wiederverkaufswert pflegen von Scheckheften etc.
Dennoch ist Sie relativ neu und Ich will das alles was notwendig ist ( was Ich selbst nicht kann wie z.B. Bremsflüssigkeit tauschen bei einem ABS System, Ventile etc. ) von einer Fachwerkstatt gemacht wird.
Ungern gebe Ich jedoch mein Motorrad bei einem Fachhändler ab der beim ersten "Hallo" schon genervt antwortet...
Die Freie Werkstatt bei der Ich sonst war musste altersbedingt schließen und eine andere kenne Ich im Raum Heidelberg/Mannheim nicht.
Der Yamahahändler in Mannheim hat mir damals meine TDM beim Service auf die Seite geworfen und danach behauptet das wäre schon gewesen ( gebrochene Verkleidung etc. ) daher meide Ich diesen Laden auch...

Vielleicht könnt ihr erfahrenen XT Treiber mir dazu etwas sagen...
Mein Schraubertalent, wenn man es so nennen Mag, hat bei meiner 850er TDM für alles gereicht außer Ventile.
Damit bin Ich sehr erfolgreich 60tkm in der Weltgeschichte rumgedüddelt.
Hier hatte Ich aber sehr viel weniger Elektronik, keine Speichenfelgen und vor allem kein ABS System.


Vielen Dank und liebe Grüße :bier:

jalla

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von jalla »

Trigger ich mach hier keine Werbung. Hab ich nicht von.
Ruf bei Wieser in Hinterweidenthal an. Falls dir der Weg nicht zu weit ist.
Die sind fachlich gut und freundlich
Sagst lieben Gruss vom Jonny. Dann klappt alles bestimmt :daumen:

Benutzeravatar
Trigger
Beiträge: 252
Registriert: Di 21. Jan 2020, 12:05
Erstzulassung: 2018
Km-Stand: 24000
Modell: DP07
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2000
Km-Stand der 2. XT1200Z: 80000
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Heidelberg

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Trigger »

jalla hat geschrieben: Di 19. Mai 2020, 11:56 Trigger ich mach hier keine Werbung. Hab ich nicht von.
Ruf bei Wieser in Hinterweidenthal an. Falls dir der Weg nicht zu weit ist.
Die sind fachlich gut und freundlich
Sagst lieben Gruss vom Jonny. Dann klappt alles bestimmt :daumen:
Vielen Dank für die Empfehlung :streicheln:
Da fahr Ich doch glatt mal vorbei :lol: die Rezensionen auf Google sind auch sehr aussagekräftig :klatsch:

Antworten

Zurück zu „Wartungskosten“