20.000er Inspektion

Benutzeravatar
varabike
Beiträge: 952
Registriert: So 11. Sep 2011, 10:25
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 54300
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Brandenburg

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von varabike »

Das ist der Markus, den ich kenne :-) Wie warst Du denn heute um 8.14 drauf :twisted:
Beste Grüße

Volker


Prima 5S, RD80LC2, XL250R, TDM850, R1100RS, 2 x XL1000V, XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 543
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 55000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: CH-Ennetmoos

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Schwenker-Markus »

varabike hat geschrieben: Do 27. Feb 2020, 21:59 Das ist der Markus, den ich kenne :-) Wie warst Du denn heute um 8.14 drauf :twisted:
polivalent halt :streicheln:
Dateianhänge
774F2871-7EDF-4A4F-861B-40A0AA55ADF8.jpeg
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Benutzeravatar
Schwenker-Markus
Beiträge: 543
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 11:12
Erstzulassung: 2015
Km-Stand: 55000
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: CH-Ennetmoos

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Schwenker-Markus »

51325055-6B1D-4922-8F61-9E6B7F3539D2.jpeg
Wir haben Invektiöse im Haus :engel:
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Meine Motorräder: RD50 / RD 125 / XTZ 750 / 20 Jahre Pause / R1200 GS / XT 1200 ZE (DP04)

Yeti
Beiträge: 2058
Registriert: Mo 7. Jul 2014, 16:45
Erstzulassung: 2019
Km-Stand: 19250
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Modell der 2. XT1200Z: Anderes
Ort: Lkr. Esslingen

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Yeti »

Helmut hat geschrieben: Do 27. Feb 2020, 19:55 Da ist nix komisch, die :xt12: hat VIER davon und auch VIER Zündspulen.
Weiß doch jeder, daß das ein VIERventilmotor ist, oder bringe ich da was durcheinander :?: :roll:
Gruß, Yeti.
Meine Moppeds: Zündapp DB200; BMWs: R69S - R100 - R100CS - R100GS > HPN-Sport - K1; Yammis: FZS1000; XT1200Z; Tracer900-GT

Tobias
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Feb 2020, 18:10
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 26000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Tobias »

Sorry, leider konnte ich auf die vielen Reaktionen nicht eher Antworten.
Ich versuche mal alles zu beantworten.

Also irgendwelche rechtlichen Schritte oder Beschwerden werde ich nicht machen, ich war einfach zu blauäugig!
Ich werde den Händler einfach auf seiner Internetseite entsprechend bewerten.

Die Absprache mit dem Händler verlief so:
Ich hatte erst angerufen und gefragt, was eine Durchsicht kosten würde.
Die Antwort war, eine normale Durchsicht mit Öl würde 250,-€ kosten. Das hörte sich prima an, also Termin ausgemacht und hin gefahren.
Dort habe ich erklärt, das die :xt12: privat gekauft wurde und ich nicht weiß ob der Service korrekt durchgeführt wurde.
Der :) meinte, dass er mal nachschaut und die nötigen arbeiten einer 20T durchführt, die seines Erachtens noch nicht geschehen sind und er meinte auch, das die Bremsen hinten und vorne fertig seien und er diese gleich mit machen würde.
Meine Telefonnummer habe ich auch dort gelassen aber einen Anruf hatte ich erst nach Fertigstellung erhalten, mit der Nachricht über die Gesamtkosten.

In meinen Augen ist die Gesamtsumme ca. 300 - 350 € zu teuer.
Er hat zwar jetzt dieses Geld verdient aber für die Zukunft einen Kunden verloren.

Aber gegen den Händler irgendwas zu Unternehmen möchte ich nicht, dafür möchte ich meine Nerven schönen.

Der Händler ist übrigens, wegen der Nachfragen in 98529 Suhl und heißt Motorrad Henkel, Yamaha Vertragshändler.
Aber wahrscheinlich für die meisten von euch zu weit weg.

Ich muss aber erwähnen, dass ich trotz allem dort sehr freundlich behandelt wurde.

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 2602
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 09:09
Erstzulassung: 2011
Km-Stand: 202500
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 2020
Km-Stand der 2. XT1200Z: 2000
Modell der 2. XT1200Z: DP07

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Franz »

Tobias hat geschrieben: Fr 28. Feb 2020, 12:24 Der Händler ist übrigens, wegen der Nachfragen in 98529 Suhl und heißt Motorrad Henkel, Yamaha Vertragshändler.
Aber wahrscheinlich für die meisten von euch zu weit weg.
Danke für den Hinweis.
Mit Henkel in Suhl hatte ich im Dezember Kontakt. Ja, am Telefon war er sehr freundlich.
Er wäre eine Alternative zum Händler in Bayreuth. Alle anderen hier in der Gegend (Coburg, Kronach, Gefrees) haben ja aufgegeben.
Nach deinem Erlebnis werde ich einen großen Bogen um Suhl machen.
Viele Grüße
Franz

XT 1200 Z, XT 1200 Z, V-Strom 1000, XTZ750, BMW R80G/S, XT600Z, XT500, XT500, KTM 250 GS

Emil512
Beiträge: 134
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 09:39
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 70000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0
Ort: Schleswig

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Emil512 »

Tobias,

ich denke, hier handelt es sich um ein klassiches "Nichtmiteinanderreden"-Problem, von beiden Seiten...
Der Händler hatte wohl den Eindruck, dass Du gerne eine ordentliche Wartung haben möchtest, auch um evtl. Versäumnisse des Vorbesitzers zu kompensieren.
Was er an Leistungen erbracht hat, finde ich völlig in Ordnung, selbst die Motorspülung; ob die nun Sinn macht oder nicht, dazu wirt Du 1000 Stimmen pro und ebenso viele contra finden...
Dass er leider nicht einmal kurz zurückgerufen u. Dir eine Art Diagnose und seinen Vorschlag zur Therapie gemacht hat, vor Beginn all dieser Arbeiten, ja, das ist ein Punkt des "Nichtmiteinander..."
Doch es scheint auch, dass Du einen nicht ganz eindeutigen Arbeitsauftrag erteilt hast, nimm´mir das bitte nicht böse.
Ich würde dem Händler nicht unterstellen, dass er Arbeiten verrichtet, nur um Geld zu verdienen, also einen über´s Ohr haut, danach sieht es für mich nicht aus, ich glaube wirklich, er wollte Dir die XT wieder schier machen; und die Bremsbeläge könne durchaus ´runter gewesen sein bei der Laufleistung.
Allerdings: die Ersatzteilpreise sind wirklich wie in der Apotheke! Und dass er die abschließende Probefahrt berechnet, ist wirklich unschön, und wie ich finde dumm.
Klar ist das Arbeitszeit, welche auch Geld kostet. Aber dass würde ich doch in die Gesamtzeit einpreisen, und nicht separat auf der Rechnung ausweisen. So hat er einen unzufriedenen Kunden, der wohl nicht wiederkehrt. Sehr schade für beide Seiten.
Das Wichtigste ist am Ende aber, dass er die Arbeiten ordentlich verrichtet hat.
Dir viel Spaß u. Erfolg dann in der Zukunft beim Selbermachen!

Bikergruß :xt12:
Emil
+You only die once. But you live every day+

XT1200 ST, Honda CRF 1000 LD, KTM 1090 Adv R,

Tobias
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Feb 2020, 18:10
Erstzulassung: 2010
Km-Stand: 26000
Modell: DP01
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Tobias »

Emil512, Nein böse nehme ich dir das nicht.
Ich bin doch froh, wenn mir jemand Probleme oder Themen nahe bringt, an die ich noch nicht gedacht habe und ein gesundes Pro und Kontra bringen Diskusion eben mit sich.

Das es ein Nichtmiteinanderreden Problem ist und dies von meiner :hirn: , wie auch des Händlers Seite ist.
Da stimme ich dir auch zu aber was mich sehr enttäuscht hat, sind nun mal die überhöhten Preise und er all die arbeiten ohne mein nachträgliches OK gemacht hat. Er hätte eigentlich all die anfallenden Arbeiten mir telefonisch mitteilen müssen und ich hätte nach einer Preismitteilung von ihm, mein OK geben können.

Nichts für ungut, die ausfahrten dieses Jahr werden mich schon darüber hinwegtrösten und ich kann ruhiges Gewissen mit einer in TOP Zustand befindenden :xt12: längere Strecken zurück legen. :klatsch:

Franki

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von Franki »

aber deswegen kannst Du doch trotzdem den Vorgang bei Yamaha und der lokalen Innung schildern. Dafür brauchst Du doch keinen rechtlichen Beistand. Weiter oben wurde der Vorschlag doch schon gemacht, ich hatte es ja auch bereits geschrieben. Ich würd's halt so formulieren, dass Du mit dem Preis der Serviceleistung und der Ersatzteile nicht einverstanden bist. Wenn der Händler solche Gelegenheiten als offenes Tor für seine Kasse ansieht, soll er auch mal merken, dass man als Kunde sich das nicht gefallen lassen muss. Auch der Importeur sollte sich dafür interessieren :denker:

Benutzeravatar
JarodP
Beiträge: 239
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 20:19
Erstzulassung: 2016
Km-Stand: 0
Modell: DP04
Erstzulassung der 2. XT1200Z: 0
Km-Stand der 2. XT1200Z: 0

Re: 20.000er Inspektion

Beitrag von JarodP »

Moin,

ich kenne Tony schon seit vielen Jahren.
Der Service dort war immer schon super.
Und am Preis hatte ich auch noch nie etwas zu meckern - ganz im Gegenteil.
Bevor jetzt über einen Händler "hergezogen" wird, sollte man miteinander reden.

LG
JarodP

Antworten

Zurück zu „Wartungskosten“