Seite 1 von 1

MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 21:32
von Geudo1
... Fazit dort „ ... die XT gehört zu den besten Reisemotorräder überhaupt.“ Wissen wir doch schon lange ... - also Yamaha unbedingt weiterentwickeln 🤩
VG - Geudo

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: So 13. Okt 2019, 20:38
von xjr1200
:denker: Weiter entwickeln? :denker:
In welche Richtung denn? Wenn's passt, dann passt's doch! :daumen:

Jede Menge Leute werden nach "etwas mehr Leistung" verlangen. Das mag sein, aber eben... es passt doch! Sonst hätte man sich anders orientiert.
Das elektronische Fahrwerk wollte ich noch nie - und werde egal was hier folgen mag - auch dabei bleiben. Was kaputt gehen kann, wird... :)
Ansonsten... "Connectivty" (schreiberlst sich das so? :denker: ) Braucht kein Mensch, wenn er ( :xt12: ) fahren will. Ich fahre ja nicht Motorrad, um dauernd x-welche Infos auf einem Display anzuschauen.
Ein Kino von einem Tacho-Display? Wer mag - ich erinnere mich an das sogenannte ""Mäusekino" an der XRV750 RD07. Wurde damals womöglich mal belächelt, war aber ganz sinnvoll mit den Angaben. Nur... wer braucht denn mehr als wir's jetzt schon haben?

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Mo 14. Okt 2019, 11:30
von Derhai
Hmm, eine realistische Temperaturanzeige für die Umgebung wäre mal schön.

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 07:15
von Zörnie
xjr1200 hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 20:38
Nur... wer braucht denn mehr als wir's jetzt schon haben?
Mit der Einstellung würden wir heute noch in Höhlen hausen und uns mit Bären und Löwen um die Nahrung streiten.

Und zuletzt wollen immer weniger Kunden nur das, was Yamaha für die XT bietet. Yamaha kann die XT also einstellen oder aber unter Beibehaltung ihrer guten Eigenschaften weiterentwickeln.

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 07:44
von dekorolle
Zörnie hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 07:15
xjr1200 hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 20:38
Nur... wer braucht denn mehr als wir's jetzt schon haben?
Mit der Einstellung würden wir heute noch in Höhlen hausen und uns mit Bären und Löwen um die Nahrung streiten.

Wäre für den Einen oder Anderen die bessere Option.
Etwas weniger ist oft mehr.

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 10:28
von Helmut
Wer Yamaha teilweise in einem nicht so guten Licht dastehen lässt sollte diesen Artikel mal lesen
Der Abschnitt Lärm ist besonders interessant, wehe wer Böses dabei denkt.
Erinnert mich als Betroffener jedenfalls an den Diesel - Skandal .

Re: MOTORRAD Ausgabe 21 mit 10! Seiten

Verfasst: Mi 16. Okt 2019, 11:57
von Yeti
Helmut hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 10:28
Erinnert mich als Betroffener jedenfalls an den Diesel - Skandal .
Ich meine, daß zwischen der beschriebenen BMW-Ausführung und den VW-Machenschaften ein entscheidender Unterschied besteht:

Wenn ich das richtig verstanden habe erzeugt das Motorrad sowohl auf dem Prüfstand als auch auf der Straße den gleichen Geräuschpegel, nur wird der mit 94dBA gemessene Bereich im amtlichen Messzyklus nicht gefahren, so weit alles okay oder noch Glück gehabt.

VW hat aufgrund der Prüfstandserkennung des Fahrzeugs nur für den Testzweck dem Motor ein anderes Verhalten anerzogen. Darin liegt ein Betrug. Die Prüfstandserkennung ist dabei erforderlich, weil das Auto irgendwie störend reagieren würde, wenn sich z.B. nur die Räder einer Achse drehen.

Vom Umfang dieser notwendigen Querverbindungen im Fahrzeug machen wir uns wohl kaum Vorstellungen. Z.B. konnte ich nicht nur meine Tracer, nachdem sie im Stand umgeflogen war, erst wieder starten, nachdem ich die Zündung aus- und wieder eingeschaltet hatte, mein :-) konnte den "Fall" per Laptop aus dem Speicher ablesen. Big Brother.....

Grüße, Yeti.