Motorölstand

Re: Motorölstand

Beitragvon Schwarzfahrer » Fr 31. Mai 2013, 11:31

Bin ja mal auf die nächste Ölstandstestfahrt gespannt ;)

Jetzt ist Mann schon so viele Kilometer gefahren :xt12:

und hat so oft in das Schauglas geglotzt :roll:

aber wie es dann genau ist weiß Mann dann doch nimmer :hirn:

Bin immer noch der Meinung das Ding ist voll :weissbier:

Egal ob gerade abgestellt oder Stunden später .... Also zumindest nach dem Kundendienst !

Oder es war halt immer zu viel drin und diesmal wurden anstatt 3,4 nur 3,1 reingekippt :bier:

Aber Hauptsache es ist was drin :)
KTM Bora 25 - Honda MTX 80 R2 - CB450S - CBR 600 - CBR 900 92´ 96´ 00´ - Yamaha R 1 Rn09 -
XT 1200 Spitzen Tenere´
Schwarzfahrer
 
Beiträge: 74
Registriert: So 25. Sep 2011, 17:22
Wohnort: 95138 Bad Steben
Km-Stand: 28500

Re: Motorölstand

Beitragvon chris6820 » Fr 31. Mai 2013, 12:44

Zuviel öl ist gleich sch.... wie zu wenig darum sollte die goldene Mitte richtig sein.
Gruß Chris
Benutzeravatar
chris6820
 
Beiträge: 128
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:35
Wohnort: Frastanz (A)
Km-Stand: 24024

Re: Motorölstand

Beitragvon thomas08 » Mo 10. Jun 2013, 17:28

Bei mir direkt nach der Inspektion ist das Schauglas fast ganz voll, nur oben eine kleine Luftblase.
Ich habe nach 10 min nach dem Abstellen und auch nochmal nach 3 Stunden kontrolliert, ändert sich am Stand nichts, dachte mit der Zeit soll es weniger werden, komisch bei mir wohl nicht.
Ich hoffe auch nur, dass nicht zu viel drin ist oder die steht bei mir nicht perfekt gerade.

Gruss
Thomas
Benutzeravatar
thomas08
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 17:15
Wohnort: 73730 Esslingen
Km-Stand: 14000

Re: Motorölstand

Beitragvon Schwarzfahrer » Mo 10. Jun 2013, 20:43

Hallo !

Also bei mir hatte nach dem Kundendienst auch schon alles seine Richtigkeit :daumen:

Ölstand nach längerer Fahrt beim oberen Strich !

War wohl damals das Wetter zu schlecht für ne Ölstandskontrolle :) :regen:

Hatte sich das Öl ganz klein gemacht und Richtung unteren Strich verzogen :)


Schöne Grüße vom Schwarzfahrer :engel:
KTM Bora 25 - Honda MTX 80 R2 - CB450S - CBR 600 - CBR 900 92´ 96´ 00´ - Yamaha R 1 Rn09 -
XT 1200 Spitzen Tenere´
Schwarzfahrer
 
Beiträge: 74
Registriert: So 25. Sep 2011, 17:22
Wohnort: 95138 Bad Steben
Km-Stand: 28500

Re: Motorölstand

Beitragvon arbe1961 » So 28. Jul 2013, 20:42

hab gestern mein :xt12: vom händler geholt. kubelwellendeckel wegen haarriss auf garantie getauscht. vorher hatte ich immer ölstand im schauglas - nach dem wechsel kein ölstand im schauglas aber auch keine meldung über die ölstandsanzeige = kontrollleuchte. bin sehr verunsichert. haben die kein öl eingefüllt oder ist der neue deckel mit neuem schauglas anders. weder nach warmlaufen noch im kalten ist öl im schauglas?!?!!?!!?! soll ich warten bis die kontollleuchte angeht?!?!!! hat jemand selbige erfahrungen?

grüsse
arne
allzeit gute fahrt!

chronologie: diverse Kleinkrafträder und Crosser dann legal ts 125 / xl 250 / dr 600 / gs 800 pd / xlv 750 / aprillia 650 / intruder c 1500 / xt 1200
arbe1961
 
Beiträge: 30
Registriert: So 5. Mai 2013, 20:58
Wohnort: 85640
Km-Stand: 12000

Re: Motorölstand

Beitragvon doppelklick » So 28. Jul 2013, 21:18

Einfach mal etwas auf die rechte Seite kippen. Dann solltest Du zumindest sehen ob überhaupt Öl drinnen ist.
Auf der anderen Seite: Ganz ohne Öl würde sie wohl kaum noch laufen.

Thomas
‹(•¿•)› Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ‹(•¿•)›
<--- Dieser Beitrag gibt lediglich die persönliche Meinung des Verfasser wieder. --->
Benutzeravatar
doppelklick
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 00:25
Wohnort: 84100 Niederaichbach
Km-Stand: 41500

Re: Motorölstand

Beitragvon Teneredriver » So 28. Jul 2013, 22:33

doppelklick hat geschrieben:Einfach mal etwas auf die rechte Seite kippen. Dann solltest Du zumindest sehen ob überhaupt Öl drinnen ist.
Auf der anderen Seite: Ganz ohne Öl würde sie wohl kaum noch laufen.

Thomas
nach rechts kippen mache ich auch wan ich es nicht gut sehe.
Es ist immer schwer finde ich um su sehen wan der s10 werklich gut steht um der oilstand su uberprufen.

gr Teneredriver
Teneredriver
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 9. Aug 2012, 23:01

Re: Motorölstand

Beitragvon rainer gustav » So 28. Jul 2013, 22:51

Also bei mir funktionierts (nach einiger Eingewöhnungszeit) prima. Nach der Tour Moped abstellen (vor der Garage nie auf den Seitenständer !) und nach 2 min den Ölstand ablesen. Falls das Moped vor dem Abstellen auf dem Seitenständer stand, ist der Öllevel wesentlich tiefer. Auch nach 1h sickert wohl Öl wieder irgendwo hin und der Ölstand fällt.
Einmal nach dem Ölwechsel korrekt Öl eingefüllt, ändert sich der Ölstand nach 1000 km bestimmt nicht dramatisch. Habe ich mal einen Aussreißer, kippe ich kein Öl nach, lieber warte ich die nächste Tour zwecks Ablesung ab. Habe es am Anfang mal getan, und durfte anschließend das Öl wieder mit einer Spritze entfernen.
Zur Sicherheit gibt es ja immer noch die Ölstandswarnanzeige.
Benutzeravatar
rainer gustav
 
Beiträge: 525
Registriert: Di 4. Okt 2011, 18:48
Wohnort: Mönchengladbach
Km-Stand: 67000

Re: Motorölstand

Beitragvon Südländer » Mo 29. Jul 2013, 00:43

Jetzt muss ich zu dem Thema auch mal was sagen:
Warum hat man sich bei unserer :xt12: so ein geradezu absurd mühsames und unsicheres Procedere für so einen wichtigen Vorgang wie das Ablesen des Ölstandes ausgedacht - oder sich eben nichts überlegt ? :hirn:
Ein Freund auf der Aprilia Caponord kann seinen Ölstand aus am Moped sitzender Position ablesen - so klar zeigt das Riesenschauglas ohne komischen Stern drin an. :daumen:
Und auch die neue Kati hat glaub ich ein ähnlich gut ablesbares System.
Manchmal macht unsere Dicke es einem schon schwer, treu zu bleiben. Siehe die diversen "Fremdgänge" der letzten Zeit :denker:
LG
Tilman :winken:
Benutzeravatar
Südländer
 
Beiträge: 164
Registriert: Di 4. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Wien
Km-Stand: 15000

Re: Motorölstand

Beitragvon Valvestino » Mo 29. Jul 2013, 09:07

Was macht Ihr den für Wellen wegen dem Ölstand!? ;) Sicher, Öl im Motor zu haben ist wichtig. Aber wenn der Stand nach dem Ölwechsel stimmt, reicht es, beim nächsten Wechsel wieder dafür zu sorgen, dass er in Ordnung ist. Wenn der Pegel denn mal wegen lange hoher Drehzahlen früher absinkt, dann geht die Ölstandskontrollleuchte an und man schüttet ein Viertel oder zwei nach und gut ist. :) Das war bei meinen drei TDMs so und ist bei der :xt12: nicht anders. :daumen: Und außerdem klebt auf dem Tank kein Propeller :twisted:

Mein :) hat mir mal erklärt, dass es auch reichen würde, wenn nur noch zwei Liter Öl im Motor wären. Soweit würde ich es sicherlich nicht kommen lassen, aber ein leicht zu nierdriger Ölstand wird völlig überbewertet. Bei zu hohem Ölstand sieht die Sache freilich anders aus...

Grüße aus Karlsruhe
Markus
XS650SE (3L1), XJ550 (4V8), TDM850 (3VD), TDM850 (4TX), FJR1300 (RP08), FJR1300 (RP11), FJR1300 (RP13), XT1200Z (DP01), XT1200ZE (DP04)
Benutzeravatar
Valvestino
 
Beiträge: 393
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 09:38
Wohnort: Karlsruhe/BW
Km-Stand: 1900

VorherigeNächste

Zurück zu Motor & Getriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron